Kategorien
ENTERTAINMENT LIFESTYLE MUSIC PEOPLE

Nico Rosseburg: Musik ist mein Plan A und B

Die meisten von euch kennen Nico Rosseburg durch die Teilnahme an der Castingshow „The Voice Kids„. Rund ein Jahr später veröffentlichte Nico seine erste Single „Magnetisch“. Nach diesem Reales folgten weitere Singles und auch in den sozialen Medien würde er immer bekannter und erfolgreicher.

Gegenüber BOULEWAHR spricht der 17-jähriger Sänger nun ganz offen über sein Privatleben und der musikalischen Zukunft.

YouTuber mit 10 Jahren

Nico Rosseburg steht noch am Anfang seiner Karriere. Bereits im Alter von erst 10 Jahren gründete Nico einen YouTube Kanal. Auf diesem Wege veröffentlichte er seine ersten Cover Songs. „Ich habe viele Songs gecovert und habe einfach gesungen.“ Musik ist eben seine Leidenschaft und macht ihn am meisten glücklich. „Ich möchte, dass so viele Menschen wie möglich meine Musik hören und es genießen. Natürlich hoffe ich, dass ich in Zukunft mehr im Fernsehen und Radio erscheine, um meine Reichweite auszubauen.’’

Nach seiner Teilnahme bei „The Voice Kids“ erreichte Nico sehr schnell eine sehr große Followerzahl. Alleine auf TikTok folgen ihm mehr als 700 tausend Menschen. Die sozialen Medien nutzte er, um seine eigene Musik publik zu machen. „The Voice war ein sehr gutes Sprungbrett für mich. Aber mir war auch sehr schnell klar, dass ich meine eigene Musik machen muss.“
Also habe ich angefangen zu schreiben und mit Produzenten und meinem Management ein gutes Team aufzubauen.“ Für das Songwriting und die Musik holt sich Nico auch gerne Hilfe dazu. In den Studio Sessions arbeitet er mit unterschiedlichen Schreibern zusammen. „Ich arbeite oft im Studio und erstelle neue Songs, die ich nach und nach veröffentlichen werde.’’

Alles auf eine Karte

Nico Rosseburg ist, mit so einem jungen Alter, sehr erfolgreich. Seine Eltern stehen voll und ganz hinter ihm. Dennoch wünschen sie sich trotzdem, dass er sein Abi macht. Die restliche Familie ist sogar der Meinung, er solle was vernünftiges oder ordentliches, vor allem sicheres lernen. „Sänger zu sein, oder hauptberuflich zu singen, wird in unsere Gesellschaft immer noch nicht als Beruf anerkannt, sondern eher als Hobby betrachtet.“

Wenn man hauptberuflich Künstler sein will und sich für diesen Weg entscheidet, gibt es meistens einen Plan B. Nico sieht das nicht so: „Für mich gibt es keinen Plan B. Musik ist mein Plan A und B. Sonst verliert man den Fokus und denkt zu viel nach. Ich habe viele Sachen hinter mir gelassen. Ich bin bereit auch große Entscheidungen zu treffen, wie zum Beispiel mein Abi für die Musik aufzugeben!’’

Nico hat über 80 Prozent weibliche Fans. Dennoch ist der gut aussehender Sänger Single. „ Ich arbeite sehr viel und mache viel Musik, sodass ich leider kaum Zeit für Dates habe. Aber ich bin für alles offen.’’


Mit so einer Einstellung, und diesem Fanbasement, ist es sehr wahrscheinlich, dass so ein Talent sein Ziel als erfolgreicher Sänger erreichen wird. „ Ich möchte als Musiker und Sänger viel erreichen und dafür bin ich bereit hart zu arbeiten, und alles aufzugeben.’’ Kein Wunder, denn diverse Labels und Produzenten jagen diesen Wunderjungen bereits. Aber auch hier ist Nico sehr bodenständig und möchte alles gesund wachsen lassen.

Nico Rosseburg ist eine Bereicherung für die Musikindustrie. Wir freuen uns auf viele schöne Songs und mehr von ihm im TV zusehen oder im Radio zuhören.

Fotos: Nico Rosseburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.